Besonderheiten unserer Inert-Technik

Quarzglasscheibe 
Die Quarzscheibe ist aus Spezialquarz. Sie dichtet die Inertkammer zur Bahn hin ab.
Das Quarz lässt die UV-Strahlung zu ca. 95 Prozent passieren. Die Quarzscheiben fertigen wir selbst. 
Eine Quarzscheibe verhindert die Verschmutzung von UV-Lampen und Reflektoren. Und sie ist leichter zu reinigen als Lampen und Reflektoren.

Quarzscheibe im praktischen Wechselrahmen
Die Quarzscheibe liegt in einem Metallrahmen, der in unserer bewährten Kassettentechnik konstruiert ist. Sie können die Quarzscheibe einfach herausziehen.
In zwei Minuten kann ein anderer Wechselrahmen mit neuer Quarzscheibe eingesetzt werden.
Die gebrauchte Quarzscheibe können Sie ohne Maschinenstillstand bequem außerhalb der Druckmaschine reinigen. 
Video

Sauerstoffmessung als Plug-and-play-Modul
Die Sauerstoff-Messung kontrolliert die Stickstoff-Atmosphäre in der Inertisierungskammer und ist die zentrale Steuereinheit einer Inertisierung. Im Falle eines Falles kann die Wechsel-Einheit komplett schnell und bequem vom Kunden selbst gegen ein Ersatzmodul getauscht werden. Ohne Ausfallzeiten kann das Modul bei uns im Werk repariert werden.

Geringer Stickstoffverbrauch
Die mit Stickstoff gespülte Inertisierungskammer ist eng an die Bahn konstruiert. Der Stickstoffs wird gleichmäßig über einen porösen Streifen aus Sinterbronze in der Kammer verteilt. Die Restsauerstoffwerte können vom Kunden über das Farb-Display eingestellt werden. Das Labyrinth am Ein- und Auslauf der Kammer ist berührungslos und kratzt nicht auf der Bahn, verhindert aber wirkungsvoll, dass Stickstoff austritt. Im Stand-by wird der Stickstoff automatisch reduziert. Diese Eigenschaften machen die Inert-Kammern von PrintConcept zu den ökonomischsten auf dem Markt. 

Upgrade einer Stickstoff-Inertisierung
UV-Module von PrintConcept können jederzeit und ohne großen Aufwand als Inert-Retrofit nachgerüstet werden kann. Ein Merkmal, das Ihnen die Entscheidung für eine Inertisierung in der Zukunft erleichtert.