UV Inert

In einer inerten Stickstoff-Atmosphäre bei reduziertem Sauerstoffgehalt lassen sich bei geringerem Photoinitiator-Gehalt bessere Vernetzungsergebnisse erzielen, als an Luft. 

Die Überwachung und Regelung der UV-Strahlung und des Restsauerstoffgehaltes im UV Härtungsbereich garantieren einen stabilen Fertigungsprozess und somit eine konstant hohe Produktqualität.

Beschichtungen werden unter Stickstoff besser. Sie werden kratzfester und beständiger. Sie werden glänzender oder matter, so, wie Sie es wünschen. 

Druckgeschwindigkeiten steigen.  Migration wird geringer. Oberflächen können brillant glänzend oder edel matt gestaltet werden.

Anwendungsbeispiele:

  • Folien (PP/ PET/ PE/ PVC)
  • Papier
  • Pappe
  • Aluminium
  • Textilien
  • PVC-Fußböden
  • Klebebänder
  • Zigarettenverpackung
  • Release-Paper

UV-Inert auf Zentralzylinder für Food, Pharma, Kosmetik

UV-Inertisierung mit Gegenblende